Smovey-Training im Winter


Ein ganzheitliches, präventives Gesundheitskonzept im Arbeitsalltag

 

 In unserem Unternehmen ( Metallwerkstatt Torschl) spielt die Gesunderhaltung und das Wohlergehen der Mitarbeiter/innen eine wichtige Rolle:

 Gesundheit ist ein Prozess, den man durch eine ausgewogene Lebensweise fördern kann, jeder hat die Möglichkeit, sich selbst daran zu beteiligen- auch im Arbeitsalltag.

 Denn je widerstandsfähiger wir sind, desto gesünder bleiben wir, um dann auch in Krisensituationen auf persönliche Ressourcen zurückgreifen zu können.

 Dieses Anliegen, den Gesundheitszustand der Mitarbeiter/innen zu fördern und auch Kompetenzen zur Stressbewältigung zu erwerben liegt mit als gelernte Erzieherin am Herzen.

 Deshalb biete ich in unserem Metallbaubetrieb innerhalb der Mittagspause entweder sportliches Fitnesstraining- mit den Smovey-Ringen  in der „bewegten Mittagspause oder Entspannungsübungen mit Musik und Klang in der „ entspannten Mittagspause an.

 Mit den schwingenden und vibrierenden Ringen stärken wir die gesamte Muskulatur, sogar auch die Tiefenmuskulatur des Körpers.

 Außerdem wirken die Übungen mit den Ringen entspannend und können Blockaden lösen.

 Gerade, wenn man körperlich aktiv ist- wie Monteure auf Baustellen oder einer einseitigen Belastung an der Arbeitsstelle ausgesetzt ist, das Smovey-Bewegungskonzept ist eine Wohltat für den ganzen Körper.

 Die Übungen eigenen sich ebenso bei Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, über die oftmals Mitarbeiter/innen, die ständig am PC arbeiten, klagen.

 Je nach Wetterlage geht es zum Trainieren nach draußen oder lieber zum Entspannen in mein Büro mit  "Wellnessoase".

Denn gerade ein Wechsel von Anspannung und Entspannung ist entscheidend für das Wohlbefinden des Menschen.  Oftmals kommt in unserer schnelllebigen Zeit das Entspannen zu kurz und das Auftreten von stressbedingten Krankheiten ist keine Seltenheit mehr.

 Beim Hören oder Anspielen der Klangschalen, beim Geschichtenerzählen zur meditativen Musik kann man so richtig entspannen, loslassen, träumen und ausruhen, um dann wieder motiviert und erholt in den Nachmittag zu starten.

Zeit zum Essen und einem gemeinsamen netten Gespräch bleibt natürlich auch. 😊

 Dieses ganzheitliche Konzept zur Mitarbeiterstärkung wurde bereits von unserer Betriebskrankenkasse DAK anerkannt und auch von unserer Berufsgenossenschaft BGHM mit einer Auszeichnung des Sicherheitspreises bedacht. 

von links: Ulrike Torschl, Herr Dipl. -Ing. Uwe Hotze ( Präventionsbezirk Ost/BGHM), Frau Emsel-Öffentlichkeitsarbeit-Vorstellung der Sicherheitspreises der BGHM, Manfred Torschl